Letzte Aktualisierung 8.07.2012 - 10:10 -

TuS GLATT 1957 e.V.

    Herzlich Willkommen auf der Homepage
     des Turn- und Sportverein Glatt 1957 e.V.


Hohenzollernpokalturnier 2012 in Glatt

Vom 3.8. bis 5.8.2012 richtet der TuS Glatt das alljährliche Hohenzollernpokalturnier in Glatt aus.
Spielplan zum Turnier



SV Betzweiler gewinnt Relegationsspiel in Glatt

Vor ca. 1000 Zuschauern gewann der Kreisligist SV Betzweiler-Wälde gegen den favorisierten ASV Rexingen mit 1:0 (1:0). Zu Beginn dominierte der Bezirksligist aus Rexingen die Partie und vergab mehrere Möglichkeiten zur Führung. Danach fand Betzweiler immer besser ins Spiel und war mit Kontern stets gefährlich. Nach einer halben Stunde bejubelte der lautstarke Anhang aus Betzweiler das schön rausgespielte Führungstor. Danach machte Betzweiler hinten dicht und lauerte auf Konter. Der ASV Rexingen konnte sich auch in der 2. Halbzeit nicht mehr steigern, um das Spiel noch zu drehen. Nach dem Schlusspfiff feierte das Team des SV Betzweiler-Wälde mit seinen zahlreichen Fans den Aufstieg in die Bezirksliga.

 

 

 

Relegationsspiel zur Bezirksliga in Glatt

Am Sonntag den 19.6.2011 findet das Relegationsspiel zur Bezirksliga zwischen dem ASV Rexingen und dem Gewinner aus dem Entscheidungsspiel A1/A2 SV Betzweiler - VfL Hochdorf statt. Anpfiff auf dem Sportgelände in Glatt ist um 15 Uhr.

Entscheidungsspiel A1/A2: SV Betzweiler - VfL Hochdorf 3:2 (2:0)
Relegationsspiel Bezirksliga: 19.6.11 15:00 Uhr in Glatt ASV Rexingen - SV Betzweiler

 

Erstes Rundenspiel in der Kreisliga B1

Sein erstes Rundenspiel in der Kreisliga B1 bestreitet der TuS bei der Spielverenigung Grömbach.Spielbeginn ist um 15 Uhr.

 

Niederlage im Pokalspiel gegen Detensee

In einem ausgeglichen Spiel verlor der TuS in der Pokalbegegnung gegen den SSV Dettensee knapp mit 1:2 (1:2). Nach dem Führungstor durch Andreas Hoffmann drehte das Team aus Dettensee das Spiel noch in der ersten Halbzeit. Trotz einigen guten Möglichkeiten auf beiden Seiten fielen in der zwieten Hälfte keine Tore mehr.

 

TuS richtet 2. Elfmeterturnier aus

Die „Hobbits gewannen das diesjährige Elfmeterturnier des TuS durch einen 4:2 Sieg im Endspiel gegen die „Holzfüße. Insgesamt 19 Mannschaften traten dieses Jahr mit jeweils 5 Elfemterschützen gegeneinander an. Vorjahrssieger „Galatasaray belegte nur Platz fünf und musste den Wanderpokal wieder abgeben. Im Halbfinale setzten sich die „Hobbits gegen den Jugendclub Hopfau mit 2:1 durch. Im zweiten Halbfinalspiel gewannen die „Holzfüße gegen Fischingen mit 3:1. In einem spannenden Endspiel hatten die „Hobbits die besseren Nerven bzw.  Schützen und gewannen schließlich mit 4:2 das Turnier. Im Spiel um Platz 3 gewann der Hopfauer Jugendclub gegen Fischingen mit 3:2.
Bei der Siegerehrung bedankte sich TuS-Chef und Turnierleiter Ralf Knura bei allen Mannschaften für ihre Teilnahme. Er freute sich ganz besonders, dass sich so viele Teams angemeldet hatten. Sein Dankeschön galt auch den beiden Schiedsrichtern Niki Blum und Helmut Fleiner sowie allen Helfern bei der Veranstaltung.


Die siegreiche Mannschaft der Hobbits beim Elfmeterturnier. Von links Tilo Furchner, Jens Kleindienst, Patrick Niethammer, Ismail Cebecci, Sören in der Stroth

 

Neuer Trainer verpflichtet

Andreas Caspar vom VfR Sulz wird neuer Trainer beim Turn- und Sportverein. Das „Sulzer Urgestein bestritt für den VfR über 400 Spiele und sammelte bisher als Jugendtrainer sowie als Co-Trainer bei Markus Ammon Erfahrung als Übungsleiter. Der Trainer-Debütant verspürt beim Absteiger aus der Kreisliga A keinen Druck und freut sich auf die Herausforderung. Sein Ziel ist es, dass die Spieler wieder Spass am Training und am Fußball haben. Disziplin und Spass stehen bei ihm an vorderster Stelle. Zudem soll die Mannschaft gefestigt werden, um nicht jeden Sonntag „eine Packung zu bekommen. Die Kreisliga B2 schätzt Caspar als „nicht schlecht ein. Ein Platz in der ersten Tabellenhälfte wäre deshalb aus seiner Sicht ein Erfolg. Als Abgänge müssen Sören in der Stroth und Sven Hüttner verkraftet werden. Sie wechseln zum VfR Sulz. Der Kader ist mit 16 Spielern recht dünn. Aus diesem Grund laufen auch noch Gespräche mit einigen Spielern, um den Kader noch etwas zu verstärken. Falls „Not am Mann ist will sich der 41-jährige das Trikot selbst überstreifen. Eingefädelt hatte den Wechsel zum TuS Glatt der neue Schriftführer Peter Krämer. Er und Andreas Caspar sind alte Kameraden aus ehemaligen „Sulzer Zeiten. In fünf Wochen Vorbereitungszeit soll die Mannschaft bis zum Pokalspiel am 11. August fit gemacht werden. Ein Vorbereitungsspiel gegen den VfR Sulz ist bereits geplant. Im Rahmen des Rundenabschlusses wurde Andreas Caspar der Mannschaft vorgestellt. TuS-Vorsitzender Ralf Knura zeigte sich froh darüber, mit Caspar ein Trainer gefunden wurde, der auf eine langjährige Erfahrung als Spieler zurückgreifen könne. Knura traut dem Trainer-Neuling zu, aus den jungen Spielern eine Mannschaft zu formen, damit der „TuS wieder aus der Misere heraus komme. Der Verein fang bei „Null an. Das Wichtigste aus der Sicht von Ralf Knura ist ein kontinuierlicher Aufbau. Man dürfe nicht meinen, alles gleich wieder „zerreißen zu müssen. Ein Verdienst von Caspar sei auch, dass wieder einige Spieler wie beispielsweise Thilo Furchner, Andreas Hofmann, Patrick Niethammer oder Daniel di Martino als Spieler zugesagt hätten. Dadurch könne eine Elf gestellt werden, mit der man sich nicht verstecken müsse, zeigte sich Knura voller Zuversicht.
 

Neue TuS-Vorstandschaft gewählt

Eine ausserordentliche Hauptversammlung benötigte der TuS, um eine neue Vorstandschaft zu wählen. Zukünftig lenkt Ralf Knura als Vorstand die Geschicke des Vereins. In die Vorstandschaft wurden ausserdem Peter Krämer (Schriftführer), Nina Rittweg (Sportheimwart), Markus Burgner (Beisitzer), Timo Krist (vorne, Spartenleiter), Michael Krauter (stellvertretender Vorsitzender), Florian Morina (Beisitzer), Christoph Eisele (Kassier), Simon Getzreiter (Beisitzer) und  Johannes Heizmann (Jugendleiter) gewählt.